17. März 2016

Stripes & Red .:. Burda style 09/2011 #108

Burda style, stripes, shirt, red, Prada, Mulberry, Lily
Burda style, stripes, shirt, red, Prada, Mulberry, Lily
Burda style, stripes, shirt, red, Prada, Mulberry, Lily
Burda style, stripes, shirt, red, Prada, Mulberry, Lily
Burda style, stripes, shirt, red, Prada, Mulberry, Lily
Burda style, stripes, shirt, red, Prada, Mulberry, Lily
Burda style, stripes, shirt, red, Prada, Mulberry, Lily
Striped Longsleeve - DIY (pasttern: Burda style 09/2011 #108, fabric: Stoff&Stil)
Gestreiftes Langarmshirt - selbst genäht (Schnitt: Burda style 09/2011 #108, Stoff: Stoff&Stil)
Blazer - DIY (pattern: Burda style 02/2015 #118, last worn here)
Blazer - selbst genäht (Schnitt: Burda style 02/2015 #118, zuletzt hier gezeigt)
Pants / Hose - Zero
Striped Pumps / gestreifte Pumps - Asos*
Crossbody Bag / Tasche - Mulberry*
Shades / Sonnenbrille - Prada*
Bangle / Armreif - Massimo Dutti


EN I found this beautiful striped jersey fabric last year at Stoff&Stil and put it away in my stash. Two weeks ago I was in search for an easy and fast project and I remembered this fabric and this really easy Burda style pattern. 
The sewing was really fast and I finished this shirt within a day (even with the matching the stripes). The pattern has 3/4 sleeves, but I made the sleeves longer, that was my only alteration. 
I can really recommend this easy pattern, but you should use a serger to sew this kind of fabric. A twin needle is also really helpful for hemming.
I used this pattern back in 2012 for this shirt and since then I wear my lime green shirt every summer.
Recently I talked about the colors red and orange for spring/summer 2016 and today I show you my only red garment in my closet: the red pants. Maybe there is more red to come... I'm not sure yet. Usually red isn't my favorite color. We will see.
Wish you a great rest of the week and a good start to your weekend.
Sincerely,
Stef

DE Diesen schönen Streifestoff habe ich im letzten Jahr bei Stoff&Stil bestellt und seither lag er bei mir im Stofflager, bis ich vor zwei Wochen spontan nach einem schnellen Projekt gesucht habe. Da kam mir dieser wirklich sehr einfache Schnitt sehr gelegen. Der Schnitt sieht 3/4 lange Ärmel vor, die habe ich aber verlängert, ansonsten habe ich keine Änderungen vorgenommen. 
Der Schnitt ist wirklich supereinfach und schnell genäht, allerdings empfehle ich zum Vernähen des Jerseys eine Overlockmaschine. Die Säume und den Halsausschnitt kann man auch mit einer normalen Nähmaschine und einer Zwillingsnaht nähen, ich habe dafür aber einen Coverstich verwendet.
Der Schnitt ist sicherlich auch super aus einem einfarbigen Stoff, aber gerade die an der Schulter aufeinandertreffenden Streifen machen den Schnitt so spektakulär. Ich hatte den Schnitt schon für dieses Shirt verwendet und auch damals mochte ich ihn sehr gerne.
Neulich hatte ich ja über Rot und Orange als Trendfarben für Frühjahr/Sommer 2016 berichtet und hier zeige ich Euch auch mein bisher einziges rotes Kleidungsstück: meine rote Hose. Mal sehen, ob in diesem Jahr noch weitere rote Kleidungsstücke hinzukommen.
Ich wünsche Euch eine schöne restliche Woche, kommt gut ins Wochenende.
Liebe Grüße,
Stef
fotogarfiert von JFN

*Affiliates

13. März 2016

Spring Light .:. Orange & Beige

Yves Saint Laurent, Trenchcoat, Olivia Palermo, Baublebar, Mango, Prada
Yves Saint Laurent, Trenchcoat, Olivia Palermo, Baublebar, Mango, Prada
Yves Saint Laurent, Trenchcoat, Olivia Palermo, Baublebar, Mango, Prada
Yves Saint Laurent, Trenchcoat, Olivia Palermo, Baublebar, Mango, Prada
Yves Saint Laurent, Trenchcoat, Olivia Palermo, Baublebar, Mango, Prada
Yves Saint Laurent, Trenchcoat, Olivia Palermo, Baublebar, Mango, Prada
Jumper / Pullover - Mango
Trenchcoat - H&M (ähnlich hier*)
Wide leg pants - DIY (pattern: self-drafted)
Hose - selbst genäht (Schnitt: selbst konstruiert)
Bag / Tasche - Yves Saint Laurent (ähnlich hier*)
Pumps - Mango
Shades / Sonnenbrille - Prada*
Cuff / Armreif - Olivia Palermo x Baublebar*

EN In my last blogpost I talked about the two bold colors orange and red for spring/summer 2016. Orange were very prominent on the runway shows, e.g. this orange dress by Alex Perry or an orange head to toe look by Altuzarra). 
I wear orange very little, but when I wrote the last blogpost, I remembered this orange and beige colorblock jumper and I pulled it out of my wardrobe. What can I say? I wore it two times last week... maybe I should wear orange more often again?
Usually I combine orange with navyblue (like here or here), but today I tried something new: beige and orange, to soften the loud color.
The pants are an old favorite of mine (I dreafted the pattern myself), but the RTW trenchcoat is new. Of course I could have made a trenchcoat on my own, but I already have so many spring-sewing-projects on my sewing table that I just bought it right away. I love the fit and the crepé-fabric (suprisingly good quality for H&M). I guess the 'neutral' trenchcoat will be one of my favorite spring companions.
How do you like my orange and beige combination? A lot of people commented under my last blogpost, they don't like orange at all. How about you?
Have a great start to your new week.
Sincerely,
Stef

DE Im letzten Blogpost habe ich über die beiden knalligen Farben Orange und Rot gesprochen und dass recht viele Designer orange Kleidungsstücke (z.B. dieses orange Kleid von Alex Perry oder auch dieser orange Look von Kopf bis Fuß von Altuzarra) für das Frühjahr und den Sommer 2016 gezeigt hatten. Da ich beide Farben recht sparsam einsetze und selten trage, dachte ich mir, ich krame Mal wieder diesen Colorblock-Pullover hervor. Zugegebenermaßen habe ich ihn in der letzten Woche auch gleich zwei Mal getragen... Bisher habe ich Orange eher mit Marineblau kombiniert (z.B. hier oder hier), daher habe ich mich bei diesem Outfit für eine Kombination aus Orange und Beige entschieden (man will ja doch ein bißchen Abwechlsung bei der Kleiderwahl).
Den Trenchcoat habe ich mir neu zugelegt. Klar hätte ich mir auch einen selbst nähen können, aber meine Frühlingsprojekte stapeln sich bereits jetzt auf meinem Nähtisch und dieser hat mir auf Anhieb so gut gepasst, da habe ich nicht lange überlegt (für ein Kleidungsstück von H&M finde ich diesen Mantel erstaunlich gut verarbeitet). In diesem Frühjahr wird dieser Trenchcoat also mein 'neutraler' Begleiter. Falls Ihr auf der Suche nach einem schönen beigen Stoff für solch einen Trenchcoat seid, habe ich Euch unten ein paar passende Stoffe verlinkt.
Viele hatten unter meinem letzten Blogpost ja kommentiert, dass sie Orange gar nicht mögen. Daher bin ich gespannt, ob und wie Euch meine Kombi gefällt.
Kommt gut in die neue Woche.
Liebe Grüße,
Stef
fotogarfiert von JFN

*Affiliates

9. März 2016

From Runway to Everyday .:. Red & Orange

http://seaofteal.blogspot.de/2014/10/tartan-red.htmlhttp://seaofteal.blogspot.de/2014/04/magnolia.htmlhttp://seaofteal.blogspot.de/2012/10/team-teal.htmlhttp://seaofteal.blogspot.de/2013/05/tequila-sunrise.htmlhttp://seaofteal.blogspot.de/2012/10/afterwork-playground.htmlhttp://seaofteal.blogspot.de/2013/03/orange.html
Click the picture for full blogpost. / Für den ganzen Blogeintrag, einfach auf das Bild klicken.

EN Orange and red were prominent in the runway shows for spring/summer 2016. Above you can see my two favorite combination: an orange skirt combined with an orange and navyblue scarf by Karen Walker SS 2016 and a white dress with orange details by Ralph Lauren SS 2016. I absolutely love the fresh combination of white and orange in the Ralph Lauren dress.
Actually red is not my favorite color, I own just one red garment: the red pants you see above. But I recevied a red and white printed Dolce&Gabbana fabric from Italy so I'm thinking what to make of this fabric (I'm thinking either a dress or a jacket) and how to combine the color.
Orange instead is a color I really like (but don't wear that often), especially in combination with navyblue. IMO both bold colors, red and orange, go well in combination with white, grey and beige.
What do you think? Do you like and wear the colors red and orange or do you wear them rarely like me?
Sincerely,
Stef

DE Auf den Laufstegen der Designer wurden für das Frühjahr und den Sommer 2016 viele orangefarbene und rote Kleidungsstücke gezeigt. Oben zeige ich Euch zwei meiner Favoriten vom Laufsteg: einen orangen Rock kombiniert mit einem orange-blauen Tuch von Karen Walker und ein weißes Kleid mit einem orangen Streifen von Ralph Lauren. Besonders das weiße Kleid mit dem orangen Highlight gefällt mir sehr gut.
Eigentlich ist Rot keine Farbe, die ich häufig trage, eigentlich besitze ich nur eine einzige rote Hose und zwei rote Taschen, die das Outfit aufpeppen. Da ich aber einen rotgemusterten Dolce&Gabbana Stoff aus Italien mitgebracht bekommen habe, wollte ich mich mit der Farbe Mal wieder auseinandersetzen. 
Orange mag ich ganz gern, vor allem in Kombination mit Dunkelblau, aber auch in Kombination mit Beige, Weiß oder Grau finde ich die beiden knalligen Töne sehr chic.
Ich weiß noch nicht genau, was ich mir aus meinem roten Dolce&Gabbana Stoff nähen soll: ein Kleid oder doch eine Jacke??? Darüber werde ich noch ein bißchen grübeln.
Wie steht Ihr zu Orange und Rot? Tragt Ihr diese Farben häufig oder eher weniger, so wie ich?
Liebe Grüße,
Stef
fotogarfiert von JFN
div class="td-widget" data-td-args="{'widget':'bvquwfodx0tks47z'}">



*Affiliates

3. März 2016

Signs of Spring .:. Stripes & Beige // 5 Facts about me

Blazer - DIY (pattern: Burda style 02/2015 #118, last worn here)
Blazer - selbst genäht (Schnitt: Burda style 02/2015 #118, zuletzt hier gezeigt)
Striped Blouse / gestreiftes Hemd - Zara FS 2016
Jeans - H&M
Hat / Hut - Topshop*
Shades / Sonnenbrille - Michael Kors*
Chanel look alike Slingbacks - Heine*
Bag / Tasche - Chloé Drew* (günstige Version hier* oder hier*)
Watch / Uhr - Marc by Marc Jacobs

EN Spring is in the air... at least some of the days. The crocuses and narcissuses show their beautiful blossoms and I can't wait for spring to arrive fully.
Some weeks ago I ordered these Chanel look alike slingbacks* (back in stock in the middle of april) and I couldn't resist to wearing them... even just for a short time. The blazer became one of my absolutely favorites and I wear it nearly every day. I talked about the pattern here.
Today I have also 5 facts about me, I frequently get questions about:
1. I'm 1,79m (almost 6feet) tall.
2. That doens't prevent me of wearing heels, my favorite heel hight is 7cm, but I also wear higher heels (fortunately my boyfriend is a lot taller then me).
3. I started sewing 6 1/2 years ago and I learned all techniques by myself. 
4. I'm a perfectionist, but during my sewing time I leaned to leave a project be finished. Now I even like my small mistakes, IMO it makes the pieces more unique and personal (usually nobody even see my mistakes).
5. I'm completely addicted to print-fabrics: scarfprint, stripes, polkadots, houndstooth or gingham... I can't stop sewing printed fabric (you can see all my sewing-projects here, just click the picture to see the whole blogpost). 
When did you start sewing and what are your favorite fabrics and prints? Please tell me.
Sincerely,
Stef

DE Ich kann den Frühling schon riechen... er liegt in der Luft. Die Krokusse und Narzissen haben ihre Köpfchen bereits weit herausgestreckt. Wir sind bereit!
Vor ein paar Wochen habe ich mir diese Chanel look alike Slingback Pumps* (Mitte April soll eine Nachlieferung in allen Größen kommen) gekauft und ich musste sie endlich Mal ausprobieren und wenn auch nur für eine kurze Zeit. Den Blazer trage ich in letzter Zeit auch fast täglich. Meine Schnittbesprechung dazu findet Ihr hier.
Ich dachte mir, ich beantworte heute Mal ein paar Fragen, die mir immer wieder gestellt werde, sozusagen 5 Fakten über mich:
1. Ich bin mit 1,79m relativ groß.
2. Trotz meiner Größe scheue ich mich nicht vor hohen Absätzen. Auf der Arbeit trage ich zwischen ganz flachen Schuhen und 7cm Absätze, die finde ich am bequemsten. Ich habe aber auch noch höhere Schuhe (zum Glück ist mein Freund noch viel größer als ich!).
3. Ich nähe seit 6 1/2 Jahren und habe mir alles komplett selbst beigebracht. Am Ende meines Studiums hatte ich einfach Lust, mich kreativ auszuleben (oder habe ich nur prokrastiniert um nicht lernen zu müssen?:)).
4. Ich bin eine schlimme Perfektionistin, im Laufe der Zeit habe ich beim Nähen aber gelernt, auch Mal Fünfe gerade sein zu lassen, denn sonst wird man nie fertig. Irgendwie finde ich, machen kleine Fehler die eigenen Nähprojekte noch einzigartiger und persönlicher (bisher sind sie auch niemandem aufgefallen).
5. Ich liebe Printstoffe über alles und vernähe diese auch am liebsten: von Tuchdruck, über Streifen, Punkte, Hahnentritt oder Vichykaro (alle meine Nähprojekte findet Ihr hier in einer Übersicht, wenn Ihr auf die Bilder klickt, gelangt Ihr zu dem Outfitpost). Zwischendruch nähe ich aber auch Basics, mit denen ich meine liebsten Muster dann auch kombinieren kann.
Wann habt Ihr das Nähen für Euch entdeckt und welchen Stoff bzw. welche Muster näht Ihr am liebsten??? 
Liebe Grüße,
Stef
fotogarfiert von JFN

*Affiliates