3. März 2016

Signs of Spring .:. Stripes & Beige // 5 Facts about me

Blazer - DIY (pattern: Burda style 02/2015 #118, last worn here)
Blazer - selbst genäht (Schnitt: Burda style 02/2015 #118, zuletzt hier gezeigt)
Striped Blouse / gestreiftes Hemd - Zara FS 2016
Jeans - H&M
Hat / Hut - Topshop*
Shades / Sonnenbrille - Michael Kors*
Chanel look alike Slingbacks - Heine*
Bag / Tasche - Chloé Drew* (günstige Version hier* oder hier*)
Watch / Uhr - Marc by Marc Jacobs

EN Spring is in the air... at least some of the days. The crocuses and narcissuses show their beautiful blossoms and I can't wait for spring to arrive fully.
Some weeks ago I ordered these Chanel look alike slingbacks* (back in stock in the middle of april) and I couldn't resist to wearing them... even just for a short time. The blazer became one of my absolutely favorites and I wear it nearly every day. I talked about the pattern here.
Today I have also 5 facts about me, I frequently get questions about:
1. I'm 1,79m (almost 6feet) tall.
2. That doens't prevent me of wearing heels, my favorite heel hight is 7cm, but I also wear higher heels (fortunately my boyfriend is a lot taller then me).
3. I started sewing 6 1/2 years ago and I learned all techniques by myself. 
4. I'm a perfectionist, but during my sewing time I leaned to leave a project be finished. Now I even like my small mistakes, IMO it makes the pieces more unique and personal (usually nobody even see my mistakes).
5. I'm completely addicted to print-fabrics: scarfprint, stripes, polkadots, houndstooth or gingham... I can't stop sewing printed fabric (you can see all my sewing-projects here, just click the picture to see the whole blogpost). 
When did you start sewing and what are your favorite fabrics and prints? Please tell me.
Sincerely,
Stef

DE Ich kann den Frühling schon riechen... er liegt in der Luft. Die Krokusse und Narzissen haben ihre Köpfchen bereits weit herausgestreckt. Wir sind bereit!
Vor ein paar Wochen habe ich mir diese Chanel look alike Slingback Pumps* (Mitte April soll eine Nachlieferung in allen Größen kommen) gekauft und ich musste sie endlich Mal ausprobieren und wenn auch nur für eine kurze Zeit. Den Blazer trage ich in letzter Zeit auch fast täglich. Meine Schnittbesprechung dazu findet Ihr hier.
Ich dachte mir, ich beantworte heute Mal ein paar Fragen, die mir immer wieder gestellt werde, sozusagen 5 Fakten über mich:
1. Ich bin mit 1,79m relativ groß.
2. Trotz meiner Größe scheue ich mich nicht vor hohen Absätzen. Auf der Arbeit trage ich zwischen ganz flachen Schuhen und 7cm Absätze, die finde ich am bequemsten. Ich habe aber auch noch höhere Schuhe (zum Glück ist mein Freund noch viel größer als ich!).
3. Ich nähe seit 6 1/2 Jahren und habe mir alles komplett selbst beigebracht. Am Ende meines Studiums hatte ich einfach Lust, mich kreativ auszuleben (oder habe ich nur prokrastiniert um nicht lernen zu müssen?:)).
4. Ich bin eine schlimme Perfektionistin, im Laufe der Zeit habe ich beim Nähen aber gelernt, auch Mal Fünfe gerade sein zu lassen, denn sonst wird man nie fertig. Irgendwie finde ich, machen kleine Fehler die eigenen Nähprojekte noch einzigartiger und persönlicher (bisher sind sie auch niemandem aufgefallen).
5. Ich liebe Printstoffe über alles und vernähe diese auch am liebsten: von Tuchdruck, über Streifen, Punkte, Hahnentritt oder Vichykaro (alle meine Nähprojekte findet Ihr hier in einer Übersicht, wenn Ihr auf die Bilder klickt, gelangt Ihr zu dem Outfitpost). Zwischendruch nähe ich aber auch Basics, mit denen ich meine liebsten Muster dann auch kombinieren kann.
Wann habt Ihr das Nähen für Euch entdeckt und welchen Stoff bzw. welche Muster näht Ihr am liebsten??? 
Liebe Grüße,
Stef
fotogarfiert von JFN

*Affiliates

Kommentare:

  1. Sewing only six and a half years? Your makes are so lovely and beautifully sewn...I would have thought that you've been sewing for so much longer.

    I learned to sew as a young girl. My Mom sewed clothing for me and I sewed clothing for my Barbie dolls using the scrap pieces. Our school system offered sewing to mid/senior level students and enrolled in classes every year. I too love all things gingham, polka dot, and striped! I love prints!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Sue,
      yes I started sewing September 2009! :) Thank you so much for your kind words, that encourages me a lot.
      My Mom used to sew, too and I always watched her sewing things, but I was never interested as a kid/teenager. Now we love far apart and she can`t show me things, so I learned on my own!
      I know you're a print lover and I love your designs and fabric choices. Your blue polkadot coat is so great. I love it!

      Löschen
  2. I love your style, Stef - you put together some amazing outfits, as well as creating beautiful pieces. Since discovering your blog a few weeks ago, I've spent a fair amount of time going through your gallery! I also really like it that you publish your posts in both German and English - I try to read as much as I can in German, and the English is there for when I get stuck. Excellent practice!

    I started sewing *ahem* 40 years ago :-) But I've really expanded my skills over the last 5 years. There's so much more information available now than there used to be, thanks to the internet.

    And I'm a huge fan of florals, although I'm slowly beginning to realize the value of solid-colored garments.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Gail,
      thank you for your lovely words! That's such a great motivation!
      Well, let me say I "try" to write English... I had my last English lesson in high-school, so my English isn't that good! :)
      So true, you have now a lot more information available via youtube and other bloggers. I love to read pattern reviews, you lern so much.
      Same here, I try to sew more solid-colored garments for work or just to combine it with all my printed garments! :)

      Löschen
  3. Die Schuhe sind sehr schön! Ich habe Sie mir auch schon vor ein paar Wochen bestellt, warte aber immer noch auf meine Lieferung (sind wohl gerade sehr begehrt ;-). Sind sie wenigstens bequem?
    Was meine Lieblingsstoffe betrifft, muss ich klar differenzieren: Ich liebe besondere Stoffe mit aussergewöhnlichen Prints (z.B. auch Tücherdruck und aktuelle Designer-Prints). Aaaaber ....., ich trage diese Kleidungsstücke dann fast nie, da sie mir im Alltag doch zu auffällig sind und ich mich in zu auffälliger Kleidung nicht 100%-ig wohl fühle. Ich greife dann doch meist auf die schlichten uni-farbenen Kleidungsstücke zurück und fast immer werden diese Teile dann zu Lieblingsstücke. Deshalb mein persönlicher Vorsatz: mich nicht immer von zu schönen und ausgefallenen Stoffen verleiten zu lassen. Lieber in qualitativ hochwertige, exclusive und uni-farbene Stoffe/Materialien investieren. Es lohnt sich!
    Aus diesem Grund bin ich auch beim Nähen zum Perfektionisten geworden, da meine Erfahrung gezeigt hat: selbstgenähte Kleidung mit einem "Mangel" trage ich dann letztendlich nicht. Sie wird immer zur "Schrankleiche" mutieren und das finde ich bei teuren Stoffen einfach zu schade. Daher bin ich auch eine seeeehr langsame Näherin, da immer alles gut durchdacht werden muss und die Stoffe im heimischen Lager wachsen dann dadurch schneller, wie ich sie abbauen kann ;-).
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,
      ja, ich prophezeie den Schuhen eine große (Blogger-)Karriere. Ich denke, die werden in nächster Zeit auf vielen Modeblogs zu sehen sein! :) Ich finde sie bisher sehr bequem. Ein Nachteil ist allerdings, dass der Riemen an der Verse keinen Gummizug hat. Bisher laufen sie sich gut und der Riemen rutscht nicht, ich bin aber gespannt, wie das im Sommer wird, wenn sich der Riemen entweder weitet oder meine Füße durch die Wärme anschwellen... Mal sehen.
      Du hast wirklich tolle Stücke mit Printstoffen genäht, es überrascht mich sehr, dass sie bei Dir dann doch eher Schrankleichen enden. Andererseits kann ich es auch verstehen, ich trage meine Printstücke auch mehr in der Freizeit als auf der Arbeit. Da ich natürlich mehr Zeit auf der Arbeit verbringe, trage ich meine wohl auch seltener.
      Du sprichst mir aus der Seele: für 2016 habe ich mir auch fest vorgenommen, weniger auf die "schönen" Stoffe zu gucken und mehr nach "Vernunft" zu nähen. Ich habe auch noch so viele schöne Stoffe im Lager, so dass ich in letzter Zeit viele Stoffe, die ich mir sonst bestellt hätte, einfach liegen gelassen habe.
      Oh ja, das mit dem anwachsenden Stoffberg kenne ich nur zu gut. Im Kopf ist das Teil dann doch immer schneller genäht als in Realität. Ich denke immer: "Ach ja, das ist ja ein einfaches Projekt mit keinem koplizierten Schnitt, das kannst Du schnell nähen!" Und was ist? Ich brauche trotzdem über eine Woche dafür.
      Mein letztes Stück mit kleinem Mangel war dieser Blazer, den ich hier zeige. Erst hat das einnähen der Ärmel nicht so funktioniert, wie ich es wollte, nach hartem Kampf war ich dann aber doch zufrieden. Während des Nähens habe ich aber auch schon gemerkt, dass der Stoff recht schnell pillen wird. Ich habe den Blazer trotzdem fertig genäht um zu sehen, wie mir der Schnitt steht/passt und einfach um die Näherfahrung zu sammeln. Nachdem ich schon so lange für den Blazer gebraucht habe, wollte ich ihn dann auch tragen und tatsächlich kommt er im Moment sehr viel zum Einsatz.
      Bei Hosen bin ich rigoroser: passt sie mir nicht richtig bei der Anprobe, kommt sie weg... inzwischen nähe ich daher auch lieber ein Probestück...
      Liebe Grüße,
      Stef

      Löschen
    2. Ja, dass mit dem Fersenriemen ist auch meine Befürchtung! Ist aber auch blöd gemacht- ein Riemen ohne Verschluss zu arbeiten. Den muss man ja schon beim An- u. Ausziehen ständig dehnen. Naja, zur Not muss ich dann nachträglich ein Gummi von innen an den Riemen annähen damit der nicht ständig rutscht.

      Löschen
    3. Genau das habe ich mir auch gedacht! Zur Not nähe ich mir einen Gummi an... ein Hoch auf unsere Nähkünste! :D

      Löschen
  4. Ein sehr interessanter Post! Und ein tolles Outfit! Ich habe in meinen Stofflager fast nur Stoffe die ich wirklich gern vernähen möchte. Streifen gehören unbedingt dazu und auch Karo. Um Tücherdruck und ähnlich auffälliges kann ich gut einen Bogen machen - ich weiss, dass ich solche Teile kaum tragen würde weil sie einfach nicht in meinen Alltag passen. Mir wird es zum Beispiel nicht langweilig den 5. Rock aus blauem Wollstoff zu nähen - jedes Exemplar ist dann doch wieder anders und blau ist einfach mein Liebling. An Deinen Outfits mag ich die Spannung die Du mit bunten Stoffen erzeugst, echt klasse und immer geschmackvoll. Und ob Du nun 1,70 oder 1,80 m bist - Absatzschuhe machen ein Outfit oft erst komplett und ich finde es sehr gut, manche MÄnner zu überragen und nicht unsichtbar zu sein. Ich trage nur beim Strandspaziergang flache Schuhe oder beim Toben mit den Kindern der Verwandschaft ansonsten 5 bis 8 cm. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  5. Dein Outfit ist ja mehr als süß. Ich mag es wirklich gern!
    Sophie♥

    AntwortenLöschen
  6. Great outfit! Am in love with a cocktail dress of yours on burdastyle. http://www.burdastyle.com/projects/cocktaildress Would you mind me sharing this on Sassy Sewing Bees in the future? I link to your post and let you know when shared. SSB - https://www.facebook.com/SassySewingBees

    AntwortenLöschen