30. September 2015

Colorful Fall .:. Kellygreen, Mustard & Lace

Kellygreen Pants - DIY (pattern with lots of alterations: Burda style 11/2012 #107 )
Malachitgrüne Hose - selbst genäht (Schnitt mit vielen Änderungen: Burda style 11/2012 #107)
Mustardyellow silk-blouse / Senfgelbe Seidenbluse - Van Laack (HW2013)
Lace-Sweater / Spitzen-Pullover - Forever 21 (HW 2015)
Jewelry / Schmuck - Stella&Dot
Bag / Tasche - Zara (HW 2014)
Bow-Pumps / Pumps mit Schleife - Topshop (HW 2015)
Shades / Sonnenbrille - Prada

EN For these Kelly-green pants (I bought the fabric here) I altered an old Burda pattern, I used for these pastel-yellow pants. I constructed a shaped waistband and cut the legs a little bit tighter at the hem. I wanted the pants also to look neat from the inside, so I used duchesse-bias-tape for the inner waistband (see the pictures at the end of this post). Sometimes I just use my serger for all the seams, it depends on the material, the pattern and my time. 
The pants were ment as a musslin for this patter, but they turned out so nice, I finished them. Now I love this color so much, I think these pants will appear here some more.
Today I'm happy to be a participant of the me-made-Wednesday (a German sewing community).
Have a great day.
Sincerely,
Stef

DE Für meine malachitgrüne Hose aus Baumwollsatin mit 3% Elastan (Stoff über Der rote Faden) habe ich auf einen Schnitt von Burda zurückgegriffen, den ich bereits bei dieser pastellgelben Hose verwendet habe. Allerdings habe ich ein paar Einzelheite am Schnitt geändert: so habe ich statt eines geraden Bundes einen Formbund gearbeitet und die Hose zum Saum hin etwas verschmälert. Den Bund habe ich mit einem gekauften Satin-Schrägband versäubert: zunächst habe ich die eingeklappten Seiten des Schrägbandes aufgeklappt und gebügelt. Dann habe ich das Schrägband ca. 1cm breit an das innere Hosenbundteil gesteppt, das Schrägband nach unten gebügelt und eingeklappt. Als letzten Schnitt habe ich den Bund von rechts knapp unterhalb des Bundes abgesteppt und das innere Bundteil mitgefasst (siehe auch die Bilder unten). Ich mache mir die Mühe mit dem Schrägband aber auch nicht immer, manchmal versäubere ich das innere Bundteil auch nur mit meiner Coverlockmaschine oder klappe die inneren Bundteile ebenfalls nach innen und steppe den Bund von rechts fest, so dass die inneren Teile mitgefasst werden.
Die fertige innere Verarbeitung hatte ich auch bereits in diesem Post gezeigt.
Eigentlich sollte diese grüne Hose nur ein Probestück werden, da sie aber mit den Anpassungen gleich so gut saß, habe ich sie ordentlich fertig genäht und ich denke, sie wird noch ein/zwei Mal ihren Auftritt hier bekommen.
Ich freue mich, auch heute wieder beim Me-Made-Mittwoch dabei zu sein und bin gespannt auf die Beiträge der anderen.
Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch.
Liebe Grüße,
Stef
fotogarfiert von JFN

27. September 2015

Nerdish by Nature .:. Khaki & Beige // Working Girl Sew Along

Slip-over - DIY (my own pattern, similar to my fake-leather top)
Pants - DIY (my own pattern, last seen here)
Pullunder - selbst genäht (nach meinem eigenen Schnitt, ähnlich meinem Kunstleder-Shirt), 
ähnlich hier und hier
Hose - selbst genäht (ebenfalls nach eigenem Schnitt, zuletzt hier gezeigt)
Print blouse / Bluse mit Eulendruck - Zara (HW 2014)
Bag / Tasche - ChiChiFan Hamburg (HW 2011)
Booties - Topshop (HW 2014)
Nails / Nagellack - Dior Vernis #605 Amazonia (HW 2012)

EN In my opinion, slip-overs are a little bit nerdish and sometimes, I like that vibe for my business-wardrobe. Slip-overs were very popular in the 70s in Germany like probably all around the world at that time, so I think my outfit is a little bit 70s inspired, don't you think? I bought this fabric this summer in Berlin at the idee creativmarkt at KaDeWe (see here my favourite fabric-stores) and planed to make a Sweatshirt with longsleeves. During the sewing process and fitting I realized, that it looks very nice without sleeves, so I finished it sleeveless with satin-bias-tape.
Below you see some Details of my new Kelly-green pants I finished today... soon here with a complete outfit.
Today I also chose randomly the winners of my Burda-Giveaway:
Congratulations to:
Daniela L.-K. from Germany and
Trine from Danmark (she also has a blog: Groovy Baby and Mama
I hope you have fun with these Burda issues. 
To all other lovely participants: Thank you so much for taking part in the giveway from all over Europe, I wish everyone could win! 
Have a great start to your week.
Sincerely,
Stef

DE Der Pullunder ist mein erstes selbstgenähtes Herbst-Kleidungsstück in diesem Jahr. Ich finde, Pullunder haben immer etwas streberhaftes (Engl. Nerd) an sich und erinnern mich an die 70er (mein heutiges Outfit finde ich irgendwie auch ziemlich 70er inspiriert). Ich wollte mir aus diesem Stoff (aus dem Idee creativmark im KaDeWe, findet Ihr unter meinen Stoffquellen) ursprünglich einen langärmeligen Pullover nähen, bei der Anprobe gefiel mir die ärmellose Form aber so gut, dass ich es dabei belassen habe. Die Schultern sind mit Satin-Schrägband, Halsausschnitt und Bund mit einem doppelt-gelegtem Stoffstück vernäht, wie bei einem Sweatshirt.
Die Hose hatte ich mir bereits letztes Jahr genäht.
Heute veranstaltet Alexandra (vom Blog Mama macht Sachen) das "Fit it!" zum Working Girl Sew-Along und diese Hose passt zu dem Thema ganz gut, denn ich wollte mir während dieses Sew-Alongs ebenfalls ein oder zwei solcher weiter geschnittenen Hosen nähen. Allerdings bin ich mir noch nicht ganz sicher, ob das Bein wirklich so weit wird, an diesem Schnitt werkel ich gerade. Eine Hose für den Sew-Along ist zumindest schon Mal fertig, allerdings eine aus Baumwollsatin mit schmalem Bein, die ich demnächst hier vorstellen werde (unten seht Ihr schon Mal ein paar Details). Als nächstes werde ich mich an den dunkelblauen Stoff mit weißen Gittern setzen (ich hatte meine Nähpläne und Stoffe hier vorgestellt).
Heute habe ich außerdem die Gewinner meines Burda-Gewinnspiels ausgelost. Je ein Burda-Paket geht an:
Daniela L.-K. aus Deutschland und
Trine aus Dänemark vom Blog Groovy Baby and Mama
Herzlichen Glückwunsch. Ich wünsche Euch viel Freude mit den Ausgaben.
Außerdem möchte ich mich bei den vielen Teilnehmerinnen bedanken. Am liebsten hätte ich Euch alle gewinnen lassen!
Kommt gut in die neue Woche.
Liebe Grüße,
Stef
fotogarfiert von JFN


Affiliates

23. September 2015

Au revoir Summer .:. Stripes & the Sea

Striped dress - DIY (pattern based on Burda style 04/2010 #113C, fabric: jersey)
Gestreiftes Strandkleid - selbst genäht (basierend auf dem Schnitt Burda style 04/2010 #113C, Stoff: dünner Sweat-Jersey)
Straw-Hat / Strohhut - H&M (sequined 'Au revoir' made by me)
Shoes / Sandalen - Kennel&Schmenger
Shades / Sonnenbrille - Michael Kors

EN Just in time for the official start of fall, I post my last summer look today and say (at least for this year) goodbye to summer. The pattern of the dress is an alteration of the Burda style pattern 04/2010 #113C. I wanted a sleeveless dress as simple as possible, so I left the sleeves out and also the polo collar. I really lived in this dress during our Ibiza vacation even though the dress is from 2013 (see this post). I made the sequined phrase on the straw-hat by myself, too. I really loved the Eugenia Kim NYC hats, but with an eye on the price, I decided to DIY it.
If you still want to take part in my Burda style giveway, you can read more about it here
Hope you had a good start into fall-season.
Sincerely,
Stef 

DE Pünktlich zum Hebstanfang zeige ich Euch heute mein letztes Urlaubsoutfit und sage dem Sommer für dieses Jahr 'Au revoir'. Der Schnitt meines Streifenkleides basiert auf dem Polokleid aus der Burda style 04/2010 #113C. Da ich das Kleid so einfach wie möglich wollte, habe ich die Ärmel und den Polokragen weggelassen. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich während unseres Urlaubs auf Ibiza fast schon in dem Kleid gewohnt habe, weil es so bequem und einfach zu tragen ist. Ich habe es übrigens schon 2013 genäht (und hier gezeigt), dann ist es im letzten Jahr im Kleiderschrank etwas in Vergessenheit geraten... Den Hut habe ich selbst mit dem Pailletten-Schrifzug (inspiriert durch die Hüte von Eugenia Kim NYC) versehen, die Anleitung dazu habe ich bereits hier gepostet.
Falls Ihr noch an meinem Burda style Gewinnspiel teilnehmen möchtet, könnt Ihr das gerne noch bis Sonntag tun (hier geht es zu den Teilnahmebedingungen).
Ganz knapp schaffe ich es heute auch noch zum Me-Made-Mittwoch.
Ich hoffe, Ihr hattet einen tollen Start in den Herbst.
Liebe Grüße,
Stef
fotogarfiert von JFN

20. September 2015

Shrimp in the Sea .:. White and Flowers + Giveaway

T-Shirt - GAP (via Zalando)*
Pants / Hose - Zara (SS 2015)
Bag / Tasche - Zara (SS 2014)
Straw-Hat / Strohhut - H&M (SS 2014)
Gladiator-Sandals / Schnürsandalen - Massimo Dutti (SS 2015)
Shades / Sonnenbrille - Michael Kors
Shrimp Keyholder / Garnelen Schlüsselanhänger - House of Holland

EN Meet Mr. Shrimp, my key-charm since around two month. I don't know why, but I think this charm is absolutely cute and a lot of people asked me, where I bought it (actually it's a present of my bf). This time my outfit is complete RTW... an easy breakfast outfit. If you're looking for an easy pants-pattern, I recommand this easy one from Burda style 06/2011 #114 (I made a similar one with my own pattern).
I was lucky this month and got featured in the Burda style issue 10/2015 and the Burda easy HW/2015 and I want to share my luck with you. I'm giving away two bundles each with a Burda style 20/2015 and a Burda easy HW/2015 issue (sorry, the issues are in German). The giveaway is open for my European readers. You want to take part? E-Mail me: sea.of.teal@gmx.de, the giveaway ends Sunday Sept. 27th, 6pm CET, the winner will be chosen by drawing lots. Good luck! :)
Next time, I will show you a DIY dress and my last summer look!
Have a great Sunday and have a great start to your week.
Stef

DE Darf ich vorstellen: Herr Garnele, mein Schlüsselbund-Begleiter seit ungefähr 2 Monaten. Ich weiß auch nicht, was es ist, aber ich finde ihn unheimlich niedlich und viele haben mich auf den Schlüsselanhänger angesprochen (übrigens ein Geschenk meines Freundes).
Dieses Mal habe ich tatsächlich nichts selbstgenähtes an... ein schlichtes Outfit fürs Frühstück. Falls Ihr aber nach einem ähnlichen und leichten Hosen-Schnitt suchen solltet, empfehle ich Euch den aus der Burda style 06/2011 #114 (ich habe eine ähnliche Hose hier nach einem eigenen Schnitt genäht).
Da ich in diesem Monat das große Glück hatte, gleich in zwei Burda Ausgaben zu erscheinen (in der Burda style 10/2015 unter den User-Kreationen und in der Burda easy HW/2015 mit einer Blog-Vorstellung), dachte ich mir, ich teile mein Glück mit Euch.
Ich verlose 2 Burda-Pakete mit je einer Burda style 10/2015 und einer Burda easy HW/2015 Ausgabe (keine Einzelverlosung der Hefte). Wenn Ihr in den Lostopf wandern möchtet, schickt mir einfach eine Mail an: sea.of.teal@gmx.de. Teilnehmen dürfen alle europäischen Leser meines Blogs, die Verlosung endet am 27.09.2015, 18 Uhr MEZ, das Los entscheidet.
Ich drücke Euch die Daumen und wünsche Euch einen schönen Wochenstart.
Liebe Grüße,
Stef
fotogarfiert von JFN


*Affiliates

16. September 2015

Retro .:. Sixties Maxikleid

Retro Maxidress - DIY (pattern: Burda style 7111-V)
Maxikleid - selbstgenäht (Schnitt: Burda style 7111-V, Stoff: Karstadt, Rhein-Neckar-Zentrum Viernheim, siehe Meine Stoffquellen)
Bag / Tasche - Zara
Gladiator-Sandals / Sandalen - Mango
Shades / Sonnenbrille - Prada 

Der Urlaub ist zwar schon seit einer Weile vorbei, trotzdem schwelge ich noch gern in Ibiza-Erinnerungen (vor allem bei diesem grauen Schmuddelwetter die letzten paar Tage). Dieses Maxikleid habe ich mir im letzten Jahr genäht und auch schon hier gezeigt, aber ich mag das Kleid so gerne, also zeige ich es einfach noch Mal. Den Schnitt habe ich unverändert nach Anleitung genäht und die Schmucksteine noch hinzugefügt. Das Aufnähen der Steine per Hand hat einige Zeit benötigt, aber ich finde, die Mühe hat sich gelohnt, denn sie runden das Kleid erst richtig ab.
Übrigens findet Ihr einen Beitrag über meinen Blog in der heute erscheinenden Burda easy. Vielen Dank an das Burda-Team für diese tolle Blogvorstellung.
Weitere schöne Nähprojekte findet Ihr aber auch beim heutigen Me-Made-Mittwoch.
Ich wünsche Euch veinen schönen Mittwoch.
Liebe Grüße,
Stef
fotogarfiert von JFN

13. September 2015

Ikat .:. Strandkleid // Working Girl Sew-Along - Planung

Dress - DIY (pattern: Simplicity, similar here)
Kleid - selbst genäht (Schnitt: Simplicity, Meine Nähmode 02/2013 #10)
Straw-Hat / Strohhut - H&M
Shades / Sonnenbrille - Prada*
fotogarfiert von JFN

Working Girl Sew-Along - Die Planung

Vor kurzem rief Alexandra vom Blog Mama macht Sachen zum Working Girl Sew-Along auf. Wie der Name vermuten lässt, soll es dabei um Bürogarderobe gehen. Das passt sehr gut zu meinen Nähvorhaben in nächster Zeit und so habe ich mich kurzfristig dazu entschieden, bei dem Sew-Along mitzumachen.
Mein persönlicher Herbst/Wintre Trend 2015 sind Karos in allen möglichen Formen, besonders hat es mir in diesem Jahr Fensterkaro (oben recht und unten links), Glencheck (unten rechts) und Schottenkaro/Tartan (ohne Bild) angetan. Hmm, also eigentlich alle Formen von Karo, außerdem gefällt mir Fischgrat (oben links) für den Herbst besonders gut.
Aus dem braun/beigen Fischgrat (oben links) soll eine weite Hose, eventuell mit Aufschlag, entstehen. Von dem navyblau/weißen Fensterkaro (oben rechts) habe ich so viel, dass eine Hose mit schmalem Bein und ein Blazer entstehen sollen. Der grün/petrolfarbene Karostoff (unten links) wird auf dem Foto leider überhaupt nicht naturgetreu dargestellt, ich habe schon unzählige Male versucht, ihn zu fotografieren. Es handelt sich hier um ein Dunkelgrün mit einem Hang zu Petrol. Vom Glencheck-Stoff (unten rechts) sieht man nur einen Ausschnitt, das Muster ist noch größer. Daraus möchte ich mir einen Kurzmantel bzw. einen langen Blazer nähen.

Meine absolute Lieblingsfarbe in diesem Herbst/Winter ist definitiv Grün! Ich habe mir so viele tolle Stoffe gekauft... die kann ich hier gar nicht alle zeigen, daher eine kleine Farbkarte:
Ich hoffe, Ihr könnt die Farben einigermaßen erkennen, da jeder Bildschirm ja andere Einstellungen hat. Meine Lieblingstöne (im Uhrzeigersinn): Jägergrün, helles Moosgrün, Khaki-Grün und Petrolgrün.
Klassischerweise trage ich viel Blau im Büro und hoffe, das in diesem Herbst/Winter zu ändern, trotzdem bleibe ich meinem geliebten Marineblau treu (siehe oben den Fensterkaro-Stoff, außerdem habe ich noch einen dunkelblauen Nadelstreifen-Stoff, der auch eine Hose werden soll).
Außerdem mag ich im Herbst auch immer wieder Bordeaux-Töne, Curry-Gelb und dunkle Lilatöne.
Ich finde, dass bestimmte Grüntöne hervorragend mit Bordeauxrot harmonieren, genauso wie mit Currygelb, das werde ich im Herbst/Winter 2015 auf jeden Fall ausprobieren. Natürlich werden auch ein paar Druckstoffe hinzukommen, z.B. mit Blumen bedruckte Blusen etc.
Da der Sew-Along am 01.11.2015 endet, werde ich bis dahin sicher nicht all meine Stoffe vernähen können, daher habe ich mich zunächst einmal für die oben gezeigten vier Stoffe und Projekte entschieden. Konkrete Schnitte kann ich noch nicht nennen, da ich mich recht spontan dem Sew-Along angeschlossen habe, aber die jeweilige Silhouette habe ich zu jedem Stoff im Kopf. Unten habe ich auch ein paar Hosen und Blazer verlinkt, an denen Ihr meine Schnittvorstellungen erahnen könnt.
Die Teilnehmer/innen des Working Girl Sew-Alongs stellen heute Ihre Planungen bei Alexadra vor. Vielen Dank an Alex für die Ausrichtung des Sew-Alongs, ich freu mich schon sehr darauf!
Ich wünsche Euch einen tollen Sonntag.
Liebe Grüße,
Stef
P.S. Letztes Jahr hat Vici vom Blog Victorious bei meiner Verlosung den Skort-Schnitt gewonnen und ihn in diesem Sommer genäht. Hier seht Ihr das tolle Ergebnis.




*Affiliates