13. Mai 2015

Verspätet .:. Culottes und Streifen

Striped Tee / gestreiftes T-Shirt - Thomas Paul for uniqlo*
Culottes - DIY (pattern made by me)
Hosenrock - selbst genäht (Schnitt: selbst entworfen)
Bag / Tasche - Zara
striped / gestreifte Pumps - Asos
Bracelet - Cruciani
Rings - Asos, Stella&Dot
Phone / Handy - Samsung Galaxy S6 Edge

Endlich kann ich Euch nun meine eisblaue Culottes zeigen. Ich habe den Schnitt selbst entworfen: hüftiger Sitz, mit kleiner Falte vorn am Bund, unten weit und bis Mitte des Schienbeins. Ich bin mit dem Schnitt zufrieden, zumindest dafür, dass es meine erste Culottes war. Beim nächsten Mal würde ich die Saumweite etwas geringer wählen. Beim Stoff handelt es sich um einen ganz leichten Baumwollsatin mit Elasthananteil, er ist wirklich seidigweich, hat allerdings wenig Stand (je mehr Stand der Stoff hat, je schöner "stehen" die Culottes).
Irgendwie bin ich aber mit dem Garn nicht zufrieden. Ich hatte die Hose fertig und auch den Saum mit einem Blindstich per Hand genäht. Damit die letzten Spuren meiner Markierungen verschwinden, habe ich die Hose noch Mal gewaschen (ich hatte den Stoff schon vorgewaschen). Der Stoff ist nicht eingegangen, habe ich den Eindruck, aber an den Innenbeinen sieht man, dass sich die Naht etwas kräuselt. So stark ist mir das noch nie bei anderen Kleidungsstücken passiert. Auch der Blindstich, der wirklich unsichtbar war, ist nun sichtbar. Mein Schluss war, dass sich das Garn zusammengezogen haben muss. Ich habe aber wie immer, das Coats-Nähgarn verwendet. Ist Euch das schon Mal passiert? Oder ist der Stoff beim zweiten Mal Waschen doch eingegangen? Rein tragetechnisch habe ich keine Veränderung bemerkt.
Alles in allem sind meine Culottes jedenfalls super bequem und ich werde sie noch Mal sportlich kombinieren. Viele stehen dem Hosenrock ja skeptisch gegenüber. Aber immer das Gleiche ist aber langweilig, ich probiere einfach gerne aus und hoffe, Euch auch für die Culottes begeistern zu können.
Ich bin nun gespannt, was die anderen Damen beim Me-made-Mittwoch zeigen, hier könnt Ihr Euch die Beiträge der Teilnehmer angucken.
Ich wünsche Euch einen schönen Feiertag und vielleicht ja sogar ein langes Wochenende? Ich werde von zu Hause aus arbeiten.
Liebe Grüße,
Stef

P.S.: Nach drei Jahren gab mein altes Handy langsam den Geist auf, daher habe ich mir ein Neues zugelegt, das Ihr oben sehen könnt. Ich bin wirklich begeistert.


*Affiliates

Kommentare:

  1. you look nice :D

    http://zyciowa-salatka.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Stefanie,
    ich bin immer wieder begeistert, wie toll du nähen kannst. Deine Culottes ist für mich perfekt gemacht, doch ich verstehe was du meinst, denn beim näheren Betrachten sieht man die gekräuselte Naht und auch den Blindstich, was mich persönlich überhaupt nicht stört.
    Du hast die Culottes perfekt gestylt, du schaust super aus. Ich stand ihr auch sehr skeptisch gegenüber, bin aber der gleichen Meinung wie du, es doch mal was anderes, vom Tragekomfort ganz abgesehen. Deshalb kann man auch bei mir ab morgen eine Culottes bewundern, bin gespannt wie sie dir mein Exemplar gefällt.
    Ganz liebe Grüße
    Gaby
    Stylish-Salat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, da bin ich schon gespannt, wie Du die Culottes kombinierst und freu mich auf Deinen Post.
      Das mit der Kräuselung ist ein bißchen ärgerlich und mir vorher auch noch nicht passiert... ich denke, ich werde die Naht wahrscheinlich noch einmal auftrennen und sie noch Mal vernähen, vielleicht hilft das ja.
      Liebe Grüße,
      Stef

      Löschen
  3. Wunderschön! Deine Cultooes ist perfekt in Form und Länge, da zeigt sich was ein eigener Schnitt leisten kann. Viele aktuelle Modell scheinen mir zu weit um die Hüft weil riesige Falten eingearbeitet sind, Du hast das perfekt gelöst. Dein shirt dazu ist klasse, genau die richtige Länge um die Culottes und Deine Figur zur Geltung zu bringen. Das leichte Einkräuseln wird am Faden liegen, habe ich auch schon erlebt und auch schon gehört, dass andere Menschen ein ganzes Kleidungsstück entsorgten weil ein einlaufender Faden alles ruiniert hat. Ich nähe inzwischen mit Garn von Stoff und Stil, das hat sich bei mir sehr bewährt. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Küstenrsocke!
      Ich denke, ich werde diese Naht noch einmal machen. Eigentlich nehme ich immer das Garn von Coats, das ist ja auch ein richtig gutes Markengarn, aber meine Rolle war wohl schlecht! ;) Ich werde mir Mal die Garne bei Stoff und Stil ansehen (auch einer meiner Lieblingsshops).
      Wegen des Garns ein selbstgenähtes Stück wegwerfen zu müssen ist schon ziemlich fies. Das musste ich zum Glück noch nicht, aber ich hatte schon Mal eine blöde günstige Einlage, die sich beim Waschen gelöst hat... bei einer dünnen Bluse auch nicht schön.
      Liebe Grüße,
      Stef

      Löschen
  4. Sehr schön! Hast du auf Basis eines Hosengrundschnittes oder eines Rockgrundschnittes konstruiert?
    Liebe Grüße
    Arlett

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Arlett,
      ich hatte mir schon vor ewigen Zeiten einen Hosenschnitt konstruiert, diesen habe ich als Grundlage genommen und nur die Beinweite und die Falte verändert.
      Liebe Grüße,
      Stef

      Löschen
  5. Ach was hast du immer ein paar schöne Fotos und so stimmige Outfits! Klasse :) Die Culottes gefallen mir wirklich gut, ich bin auch ein Fan! Super fürs Radfahren! Habe bisher immer nur von sowas gelesen, aber es gibt vorgewaschenes garn. Das Problem, dass Garn einläuft muss es also tatsächlich geben, vielleicht ist das ja hier passiert! Echt ärgerlich auf jeden Fall! Aber aufgefallen wäre es mir definitiv nicht, wirklich nicht. Also für mich brauchst du das nicht neu zu machen ;)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  6. Tolles Outfit - sehr maritim. Urlaubsstimmung im Alltag, wenn ich das mal so umschreiben darf.
    Um Culottes schleiche ich auch schon herum, habe aber wegen meiner Körpergröße etwas Bedenken (ich bin ja sehr klein).
    An Dir sieht es jedenfalls umwerfend aus. Großes Kino!

    Liebe Grüße
    Katrin :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Katrin,
      auch wenn Du klein bist, kannst Du Dich an Culottes versuchen. Es ist alles eine Sache der Proportion. Ich habe z.B. breite Hüften, dementsprechend mussten meine Culottes länger sein, damit ich nicht quadratisch wirke. Ich habe die Culottes erst einmal sehr lang genäht und dann vor dem Spiegel die richtige länge abgesteckt: von kurz unterhalb des Knies bis eben diese Länge dabei heraus kam.
      Allerdings empfehle ich eher hohe Absätze zu Culottes, damit die Silouette noch Mal gestreckt wird (obwohl meine Länge optisch auch streckt, finde ich).
      Vielleicht traust Du Dich mit meinen Tipps ja auch an die Culottes heran... oder Du probierst Mal welche im Laden und schaust, wie sie Dir gefallen, beim Selbernähen kann man ja dann die perfekte Länge ja dann noch selbst herausfinden.
      Liebe Grüße,
      Stef

      Löschen
  7. Mich hast du mit deiner Culotte absolut überzeugt. Der Schnitt ist toll. Daher finde ich es für mich bedauerlich, dass es sich um einen selbst entworfenen Schnitt handelt (Kompliment!), denn so kann ich das gute Stück nicht einfach nachnähen. Aber Burda hatte ja in der letzten Zeit diverse Schnitte im Angebot - mal schauen, ob da einer an deine Version heranreicht. LG Frau Neu

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein cooles Outfit! Und dann hast Du den Schnitt sogar selbst entworfen, Hut ab!
    Liebe Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
  9. Mich hast Du für die Culottes begeistert. Meine Culottes müssten genau so aussehen: hüftiger Sitz, Bügelfalten.
    Ärgerlich, ein fertiges Stück aufgrund des Garnes noch mal auftrennen zu müssen...
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  10. Du siehst toll aus! Dir stehen Deine Coulottes sehr gut! Dass der Blindstich zu sehen ist, ist mir auch bei Kaufkleidung nach dem Waschen und Bügeln schon passiert - ich habe das immer auf meine nicht vorhandenen Bügelkünste geschoben...zu fest, zu heiß...aber warum sollte Garn nicht auch eingehen können. Aber deswegen habe ich die Kleidung trotzdem nicht aufgegeben sondern getragen, und ich finde, das solltest Du auf jeden Fall auch tun :-)
    LG SuSe

    AntwortenLöschen
  11. Hallo, ich finde es klasse, dass du so ein schönes Hobbie hast und Sachen nähst. Für mich wären Culottes nichts, sie tragen meiner Meinung nach sehr auf.

    AntwortenLöschen
  12. Ein sehr schönes Outfit! Die Coulettes ist toll geworden und steht dir sehr gut! Wirklich ein bisschen ärgerlich mit den Nähten.
    Das Shirt passt perfekt dazu und gefällt mir mit den kleinen Details wie dem Anker und dem schönen Kragen sehr.
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  13. Zugegeben, auch ich stehe Culottes skeptisch gegenüber. Dein Outfit wirkt frisch und sportlich, was mir gut gefällt. Ein tolles Oberteil hast du zur Culotte kombiniert! Trotz sichtbarem Saum ist die Hose sehr gut tragbar. Ich schätze dich eh so ein, dass du sehr hohe qualitative Ansprüche an deine selbstgenähten Teile hast. Ich mag das und bin ähnlich😊. Mal sehen, ob ich doch noch zu Hosenröcken zu motivieren bin, du hast schon mal viel dafür getan! LG, Anni

    AntwortenLöschen