8. April 2015

Improvisiert .:. Hellblau und Weiß

 Blouse / Bluse - Seidensticker*
Pleated Skirt - DIY (pattern: Burda style 03/2015 #102)
Faltenrock - selbst genäht (Schnitt: Burda style 03/2015 #102), ähnlicher Rock zum Nachkaufen hier*
Slingbacks - Zara
Bag / Tasche - Zara (ähnlich hier*)
Necklace / Halskette - Stella&Dot

DE Mit Online-Stoffkäufen ist es so eine Sache: man kann Glück, man kann aber auch Pech haben. Normalerweise lese ich mir die Beschreibungen ausführlich durch und schreibe den Verkäufer bei offenen Fragen an. Bis jetzt hat das sehr gut geklappt und ich war eher positiv überrascht. Bei diesem Rockstoff habe ich aber sehr, sehr weit neben dem gelegen, was ich eigentlich an Stoff kaufen wollte.
Was hatte ich überhaupt gesucht? Eigentlich habe ich einen hellblauen Baumwollstoff mit Elasthananteil gesucht, um mir eine sommerliche Hose zu nähen. Angekommen ist bei mir zwar ein elastischer Baumwollstoff in einem hellen Blau, aber leider beschichtet und steif wie ein Brett. Daraus konnte ich unmöglich eine Hose nähen, der Stoff hätte durch den steifen Fall überall Falten geworfen. Den Stoff habe ich, zusammen mit diesem Polkadotstoff hier bestellt. Der Polkadotstoff ist wie beschrieben (ich habe ihn zu einer Bluse verarbeitet), aber mit diesem hellblauen Stoff bin ich nicht zufrieden. Daher habe ich also improvisiert und damit einen Rockversuch gestartet. Ich bin mit dem Rock ganz zufrieden, aber wenn ich mich hinsetze, muss ich jeses Mal hinten die Falten wieder zurechtzuppeln, was ein bißchen nervig ist. Ich mag Kleidungsstücke generell nicht, bei denen man ständig nachgucken muss, ob etwas verrutscht ist oder ob noch alles sitzt wie es soll. Außerdem mag ich bei diesem Schnitt den geraden Bund nicht. Leider macht Burda inzwischen sehr viele Röcke und Hosen mit einem geraden Bund und ich verstehe das, weil diese Art von Bund sehr einfach zu nähen ist. Aber bei mir sitzt der Rock/die Hose dann nie richtig (auf den Bildern sieht man, dass der Rock seitlich am Bund Falten wirft, so erging es mir auch schon bei diesen Culottes). Gestern habe ich ein weiteres Paar Culottes begonnen (anders gesagt: einen Hosenrock) und auch da gefällt mir keiner der Burdaschnitte, daher habe ich mir kurzerhand selbst einen Schnitt entworfen. Ich bin gespannt, wie der Hosenrock am Ende aussieht.
Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch.
Liebe Grüße,
Stef

EN I really like to shop my fabrics online, but it's always a bit difficult, because you can't see the real color, the touch and look of the fabric. Usually I made good experience with onlineshopping, but this time, it was a difficult. I ordered this blue cotton-stretch fabric to make pants for summer. In the description was not mentioned, that the fabric is coated and with this, it's so stiff, pants were impossible to make out of it. I ordered this polkadot fabric and with that I am very happy (I made this blouse). So I improvised... I made this skirt instead of pants and I think the result is okay. But the stiffness of the fabric modifies the pleats when I'm sitting so I have to fight with the pleats. After some time it's annoying and I hate garments which don't fit properly and stays in shape as they should. Another point I don't really like about the pattern is the straight waistband. Burda does this a lot on skirts and pants lately, but these waistbands never fit my body right. Last year I made these culottes with a straight waistband and now this skirt and it always shows crinkles at the side below the waistband. Yesterday I started another culottes project and for that I made my own pattern with a shaped waistband. I'm curious about the result of my own pattern-drafting. Stay tuned for that.
Have a great Wednesday.
Sincerely,
Stef


*Affiliate

Kommentare:

  1. Liebe Stef, leider verstehe ich wenig von der Näherei... da kann ich immer nur bewundernd Deine Stücke bestaunen. Aber ich mag auch keine Kleidung, bei der man immer schauen muss, ob man noch "richtig" angezogen ist und etwas anderes zu bekommen, als die Onlinebeschreibung vorher versprochen hatte, das kenne ich auch... Dein Rock gefällt mir trotzdem sehr gut - ein wunderschönes Stück mit den Falten... und eine geniale Kombi... Ganz lieber Gruß - Conny

    A Hemad und a Hos

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Stef!
    Der Rock ist sehr schön, besonders in der Kombination mit weiß.
    Für die Falten unter dem Bund gibt es eine einfache Erklärung.
    Du hast eine ideale weibliche Figur, Taille schön schmal, Hüfte etwas runder - Sanduhr -
    Du musst nur den Hüftbogen im Rock-Schnitt etwas weiter zeichnen oder etwas mehr Hüftweite einplanen und den Stoff als Ausgleich zur schmalen Taille beim Bund einnähen etwas einhalten.
    Ich hoffe, ich habe mich nicht zu umständlich ausgedrückt. Bin schon ganz gespannt auf Deine nächsten Projekte!
    LG Birgit/fadori

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Birgit,
    ja, Du bestätigst, was ich mir auch schon dachte. Ich glaube, Du hast Recht mit der Hüftweite/dem Hüftbogen. Ich weiß genau, was Du meinst.
    Generell finde ich gerade Bünde einfach schwierig, gerade bei meinen Kurven. Bis jetzt bin ich mit einem Formbund immer besser zurechtgekommen.
    Vielen Dank für Deinen Tipp, vielleicht wage ich mich dann wirklich noch Mal an den geraden Bund. Im Moment arbeite ich an Culottes und da habe ich mir einen ganz eigenen Hosenschnitt entworfen... darauf bin ich selbst noch gespannt, aber bis jetzt sieht es vielversprechend aus.
    Liebe Grüße,
    Stef

    AntwortenLöschen