18. September 2014

At Sundown .:. Bei Sonnenuntergang

Dress - made by me (pattern: Burda style 07/2014 #116)
Kleid - selbst genäht (Schnitt: Burda style 07/2014 #116, Stoff: Alfatex)
Sandals / Sandalen - Zara
Shades / Sonnenbrille - Oscar de la Renta
Nails / Nagellack - Sally Hanson Pink Slip, Dior Carré bleu
Natürlich darf bei einem Urlaub am Meer das obligatorische Sonnenuntergangsbild nicht fehlen. Bis auf einen wolkenreicheren Abend, hatten wir jedes Mal einen wundervollen Sonnenuntergang. Hier zeige ich Euch zwei verschiedene Sonnenuntergänge: den einen, als ich das Kleid trug und den anderen ganz ohne Personen (da sieht man auch, das der Wellengang deutlich stärker war).
Das Kleid hatte ich schon eine Weile vor dem Urlaub fertig genäht. Der Schnitt ist recht einfach, da der Oberstoff allerdings sehr durchsichtig ist, habe ich mich entschlossen, das Kleid zu füttern. Den Rest habe ich aber nach Anleitung genäht. Den Saum habe ich als Rollsaum verarbeitet. Besonders gut gefällt mir, dass das Kleid Taschen hat, ich finde, das macht es irgendwie lässiger.
Durch das Futter habe ich natürlich etwas länger fürs Nähen gebraucht. Generell benötige ich für so gut wie jedes Kleidungsstück mindestens zwei Tage, meistens drei. Auch, wenn ich frei habe und mich voll und ganz dem Nähen widmen kann. Allerdings nähe ich auch nicht die ganze Zeit, sondern mache dazwischen Pause.
Am ersten Tag bügel ich den Stoff, lege ihn aus und sehe mir an, wie ich den Schnitt mit dem Stoff des Musters am Besten zur Geltung bringen kann. Danach markiere ich mir mit einem wasserlöslichen Trickmarker den Schnittverlauf, dadurch weiß ich sehr exakt, wo später die Naht entlanggehen muss. Dann zeichne ich mit groben Markierungen 1,5cm Nahtzugabe hinzu und schneide alles aus. Ich markiere den Schnitt sehr sorgfältig auf dem Stoff, daher benötige ich dafür recht lange. Damit die Vlieseline auskühlen kann, bügel ich diese meist auch schon vorher auf.
Am zweiten Tag nähe ich das Projekt (+ Reißverschluss) und am dritten Tag folgen dann meist die Feinarbeiten wie Saum und Halsbesatz per Hand annähen.
Ich empfinde es irgendwie als sehr befriedigend, wenn alles ganz sauber und exakt ist. In einem verwurschtelten Teil würde ich niemals rumlaufen. Außerdem finde ich es wichtig, sich selbst so viel Respekt zu zollen, dass man sein eigenes Kleidungsstück (oder auch eines für jemand anderen) sauber und ordentlich näht. Ist unsere Zeit nicht zu kostbar um sie dann mit irgendetwas zusammengetackerten zu verschwenden? Meine Zeit ist mir dafür zu schade, denn ich will ja lange Freude an meinem Stück haben.
Ich bin zwar auch nicht perfekt, aber ich versuche der Perfektion einfach mit jedem Projekt ein Stück näher zu kommen.
Liebe Grüße,
Stef



14. September 2014

Blue Hue .:. Blauschattierungen

Anchor-Shirt / Anker-Shirt - H&M (ähnlich hier)
Stripes Skirt / Streifenrock - H&M (ähnlich hier)
Sandals / Sandalen - Zara
Shades / Sonnenbrille - Oscar de la Renta
Während unseres Urlaubs auf Kos haben wir wirklich viele Bilder gemacht und ich habe noch nicht alle sortiert, ich glaube es müssen um die 4.000 sein. Hier zeige ich Euch eines meiner Strandoutfits. Ich persönlich liebe den maritimen Look mit Streifen und Ankern und ich habe Euch ja auch schon des Öfteren ähnliche Kombinationen gezeigt. Als ich dieses Shirt bei H&M sah, konnte ich einfach nicht daran vorbeigehen. Den Rock hatte ich schon Anfang des Sommers im Sale ergattert.
Wir sind morgens immer zum Frühstück und dann weiter zum Strand, daher wollte ich zum Essen "angezogen" aussehen. Susanne vom Blog Texterella hat vor eine Weile einen sehr amüsanten und leider auch treffenden Artikel zum Thema Sommermode verfasst. Ich kann das inzwischen bestätigen. Ich finde nicht, dass man beim Frühstück herausgeputzt oder besonders modisch sein muss, aber ich will auch nicht den Bikini durch eine Tunika, die eher den Namen "ein Hauch von Nichts" tragen sollte, sehen müssen... geschweige denn, die gesamte Brustbehaarung einiger Herren, weil deren T-Shirt-Ausschnitte bis zum Bauchnabel reichen.
Ich behaupte nicht, dass ich immer perfekt gestylt erscheine, aber beim Essen lege ich persönlich Wert auf ausreichend bedeckte Haut, allerdings ist das natürlich auch immer Interpretationssache.
Welche Erfahrungen habt Ihr mit Kleidung im Urlaub gemacht? Gab es bei Euch ebenfalls visuelle Attacken auf Euer Ästhetikempfinden?
Liebe Grüße,
Stef

P.S.: Vergesst nicht meine Skort-Schnitt-Verlosung, Einsendeschluss ist der 21.09.2014.


11. September 2014

Endlich ein Skort + Verlosung .:. Skort, finally + Giveaway

Top - made by me (pattern: burda style 6914-V)
Skort - made by me (pattern: Simplicity 1370)
Oberteil - selbst genäht (Schnitt: Burda style 6914-V)
Skort - selbst genäht (Schnitt: Simplicity 1370)
Ring + Cuff / Ring + Armreif - &other stories
Sandals / Sandalen - Zara
Nailpolish / Nagellack - Sally Hanson 170 Pink Slip, Dior Vernis 796 Carré Bleu
Ich habe ewig nach einem Schnitt für einen Skort (vorne Rock/Skirt, hinten Shorts) gesucht und habe mich sehr gerfreut, als Erica B. Ende Juni auf ihrem Blog einen Schnitt von Simplicity vorstellte. Ich habe lange nach dem Schnitt suchen müssen, da er im Onlineshop von Simplicity zu dieser Zeit ausverkauft war. Fündig wurde ich schließlich bei etsy. Der Versand aus den USA brauchte aber 8 (!!!!!) Wochen und ich hatte mich ziemlich darüber geärgert, denn ich wollte den Skort mit in den Urlaub nehmen und er näht sich ja auch nicht über Nacht. Schließlich kam dann der Briefumschlag doch noch, nachdem ich die Hoffnung schon aufgegeben hatte. Innerhalb von zwei Tagen habe ich den Skort dann genäht, um ihn noch mitnehmen zu können. Eigentlich wäre ich schneller gewesen, aber ich habe den kompletten Schnitt um 5cm verlängert, da ich ja Langgröße benötige. Erica B. schrieb bei der Bewertung ihres Skorts, dass der Schnitt doch recht knapp sitzt, weshalb ich meinen eine Nummer größer genäht habe. Nun sitzt er recht locker, was aber nicht wirklich schlimm ist, da der Stoff nicht elastisch ist und er so auch nicht kneift.
Da ich den Schnitt zwei Mal besitze, möchte ich einen unter Euch verlosen. Ich habe den Schnittbogen in den Größen 38 - 46. Wenn Ihr Lust habt, Euch auch einen Skort zu nähen, dann kontaktiert mich einfach unter dem Kontaktformular, dass Ihr in der rechten Spalte ganz unten findet. Alle Einsendungen kommen in einen Topf und ich gebe die Gewinnerin am 22.09. bekannt. Es können alle aus der Europäischen Union teilnehmen.
Falls Ihr noch Fragen habt, könnt Ihr mir gerne einen Kommentar hinterlassen. Ihr könnt Euch den Schnitt auch noch einmal hier mit Stoffverbrauch etc. genauer angucken.
Dies sind übrigens die ersten Bilder aus Kos. Im Hintergrund könnt Ihr etwas von der Ferienanlage Aeolos Beach erkennen. Wir hatten ein Bungalow mit Meerblick.
Ich wünsche Euch nun viel Glück.
Liebe Grüße,
Stef

I was looking for a skort-pattern for over a year when I saw THE skort pattern at Erica B. Blog. I really wanted this pattern, but it was sold out in the Simplicity online shop. I searched the whole internet and then finally found the pattern on etsy. The delivery from the USA took 8 (!!!!) weeks... this was very disappointing for me, because I wanted this skort for our holidays on the island Kos, Greece. Then, the pattern arrived 2 days before our holiday started... I immediately started sewing and finished it just in time.
Erica B. wrote on her review of the pattern, that it fits a bit narrow, so I made a size larger then my usual size on patterns. It is now a lottle loose, but comfortable. I also lengthened the Skort about 5cm, because I am so tall.
I have two of this pattern, so I want to give one of them to you. The sizes of the patterns are Euro 38 - 46 (Size U.S. 12 - 20). For more information of sizes, please visit the Simplicity homepage here.
To win this pattern, leave a message in the contact form at the bottom of the right sidebar. I will announce the winner on Monday, 22nd September. The giveaway is open for all my followers from the European Union.
Good luck. Sincerely,
Stef